21
Dez
2010

Leben in der Virtualitaet ist tatsächlich WETTERABHÄNGIG

Es ist auch hier bei uns im Rheinland, in Düsseldorf richtig Winter.

Sowas kennen wir erst seit 2 - 3 Jahren wieder. Es schneit, es ist sehr winterlich kalt und der Schnee bleibt liegen. Und wenn der Schnee liegen bleibt, bleibe ich eben sitzen. An meinem Schreibtisch, vor meinem Computer. Hier ist es warm, das Altbier ist lecker + kalt, Weihnachten steht vor der Tür und ich gehe nicht vor die selbige. Dieses Jahr werde ich meinen Vorsatz schaffen. Alle Weihnachtsgeschenke und am besten sogar alle Einkäufe für Weihnachten erledige ich von zuhause, im Internet sozusagen.

Nur da gehe ich nicht irgendwie hin, nein - ich bleibe auf meinem allerwertesten sitzen und DHL, UPS, DPD, TNT (das klingt irgenwie nach Dynamit) und so weiter werden mir heute bestellt spätestens übermorgen an die Haustüre liefern. Tolle Zeit in der wir leben dürfen.

Tja, Arschkarte gezogen. In den Nachrichten wird über die Auswirkungen des LKW-Fahrverbots wegen der spiegelglatten Straßen berichtet. Diesel wird knapp, weil kein LKW liefern kann und die deutsche Post kann nicht mehr zeitnah wie gewohnt und versprochen alle Päckchen und Pakete liefern. Wegen des Schneefalls haben wohl mehr Menschen wie in den vorherigen Jahren Waren im Internet bestellt. Da bricht die Logistik zusammen.

Macht nichts, ab zum Einzelhändler um die Ecke und Einkaufen, bezahlen und die Ware mitnehmen nach hause. Wetter und Logistikprobleme interessieren mich nicht!!! Ich habe alle Möglichkeiter des Einkaufens zur Verfügung.

Tja, träume weiter, das war mal früher so. Dein Einzelhändler, dein Handwerksbetrieb, die sind da gar nicht mehr wo die mal waren. Die sind wahrscheinlich schon pleite, die hast Du Internet-kaputt-bestellt-gekauft. Jetzt bist Du in der Hand der von Dir viele Jahre gemästeten Monopolisten. Angefangen bei Deinem virtuellen Laden bis hin zu Deinem virtuellen Paketdienst. Erst kleine Preise um die Konkurrenz kaputt zu quetschen und danach Servicewüste und steigende fette Preise (denke an Strom, Benzin, Gas...). Dumm gelaufen.

Und beide interessiert es einen Dreck, ob Du gerne wegen Weihnachten noch alle Geschenke und Waren
auch vor Weihnachten hättest. Nur so, wegen dem Verteilen unter dem Weihnachtsbaum.

Für mich sind die Betriebe in meiner Siedlung und Nachbarschaft nicht altmodische Nostalgie. Sie sind mein Leben und wahrscheinlich sogar irgend wann mal für mich überlebenswichtig!

Spätestens dann, wenn es wieder schneit und der Paketdienst wegen des einwöchigen LKW-Fahrverbots nicht liefern wird und sich dieses verdammte Weihnachten schon wieder nicht verschieben läßt.
logo

Gedanken zum Leben in der Virtualitaet

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Winnie ist gestorben.
Winnie ist am Samstag gestorben. Seine schwere Krebserkrankung...
losdann - 20. Aug, 23:59
Denn manchmal wissen...
Heute rief mich einer unserer (bisher wohl) treuen...
losdann - 27. Mai, 23:00
Wasser ist ein Lebensrecht!
Die EU möchte angeregt durch eine Gruppe der vielen...
losdann - 19. Mrz, 00:55
Neulich. Ein Gespräch...
Neulich hatte ich ein interessantes Gespräch mit...
losdann - 17. Mrz, 00:42
Die ewige Suche nach...
Ja, auch wir vermeintlich Linken werden immer wieder...
losdann - 12. Feb, 00:58

Suche

 

Status

Online seit 1789 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Aug, 00:00

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


...den Perversen Ärschen in den selben treten...
10 Euro ist jetzt zu teuer!!!
Billig ist nicht preiswert...
Das Druckerkollektiv kehrt heim!
Denk global - kauf lokal!
Es ist still geworden...
Fußball bei Fliegeralarm!
Gott grüßt die Kunst
Kundenkontakt der besonderen Art...
Kunst ist Handwerk!
Leben in der Virtualität ist Wetterabhängig!
Sammelbogen für Heilpraktiker
Trinkwasser ist Allgemeingut!!!
Wegwerfen ist auch Recycling
WENIGER ist billiger und NICHTS ist kostenlos!
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren